Zum Hauptinhalt springen

WAGNER PLUS | REIHE ORIGINALKLANG

NORDSTAD — DRESDNER FESTSPIELORCHESTER — MINKOWSKI

Astrid Nordstad
Marc Minkowski

Mit dem Franzosen Marc Minkowski begrüßt das Dresdner Festspielorchester einen der führenden Dirigenten unserer Zeit am Pult, der bereits mit neunzehn Jahren das auf Alte Musik spezialisierte Ensemble Les Musiciens du Louvre gegründet hat und als Pionier für historische Aufführungspraxis gilt. Die erste Konzerthälfte vereint mit Offenbach und Wagner zwei Komponisten, die sich zu Lebzeiten eher unversöhnlich gegenüberstanden. Auf Auszüge aus Offenbachs nahezu in Vergessenheit geratener großer romantischer Oper »Die Rheinnixen« folgen Wagners »Wesendonck-Lieder«, Ausdruck der Leidenschaft des Komponisten für Mathilde Wesendonck. Die junge norwegische Mezzosopranistin Astrid Nordstad, die seit dem Gewinn des »Tom Wilhelmsen Opera Prize« 2022 die europäischen Opern- und Konzertbühnen erobert, ist die ideale Künstlerin für diese emotionalen Klangwelten. Der Abend schließt mit Mendelssohns berühmter, von einer Schottlandreise inspirierten Dritten Sinfonie.

ASTRID NORDSTAD MEZZOSOPRAN
DRESDNER FESTSPIELORCHESTER
MARC MINKOWSKI
DIRIGENT

Jacques Offenbach Auszüge aus der Oper »Die Rheinnixen«
Richard Wagner »Wesendonck-Lieder« WWV 91
Felix Mendelssohn Bartholdy Sinfonie Nr. 3 a-Moll op. 56 »Schottische«


KONZERTEINFÜHRUNG
18.30 UHR
(KULTURPALAST, VERANSTALTUNGSRAUM DER ZENTRALBIBLIOTHEK, 1. OG)

19.30 Uhr
Kulturpalast (Konzertsaal)

Mit freundlicher Unterstützung durch die Gesellschaft »Freunde der Dresdner Musikfestspiele e.V.«

Tickets YGT

25 % Ermäßigung für Inhaber:innen des Dresdner Ehrenamtspasses (nach Verfügbarkeit)