Die Spielstätten

Annenkirche

Kirchen

Annenkirche

Annenkirche

Der Bau der ältesten Dresdner Vorstadtkirche wurde im 16. Jahrhundert von Kurfürstin Anna initiiert. Seit ihrem Bestehen erlebte die Annenkirche viele Umbauten und besitzt daher den Reiz des Widersprüchlichen. Die ursprünglich barocke Kirche wurde schließlich im Jahre 1909 weitgehend durch einen vom Jugendstil beeinflussten Bau ersetzt, der über eine außerordentlich gute Akustik verfügt.

Annenkirche

Annenstr. 5
01067 Dresden

Anfahrt mit dem AutoAnfahrt mit Bus und Bahn

Ball- und Brauhaus Watzke

Sonstige

Ball- und Brauhaus Watzke

Ball- und Brauhaus Watzke

Im Jahre 1790 wurde in Pieschen eine Bauernschänke mit Branntweindestillerie eröffnet, aus der 1821 eine Gaststätte mit Brauausschank hervorging. Nachdem diese 1838 von Karl Joseph Watzke erworben wurde, blieb sie fortan in Familienbesitz. 1898 wurde das alte Gebäude durch ein Ballhaus ersetzt, und »Watzkes Concerthaus-und Balletablissement« war geboren. Der Ballsaal zählt zu den größten und schönsten der Stadt.

Ball- und Brauhaus Watzke

Kötzschenbroder Straße 1
01139 Dresden

Anfahrt mit dem AutoAnfahrt mit Bus und Bahn

Berliner Philharmonie

Konzertsaal

Berliner Philharmonie

Berliner Philharmonie

Die Philharmonie ist seit mehr als 50 Jahren das musikalische Herz Berlins. Bei der Eröffnung 1963 noch an der Peripherie West-Berlins gelegen, wurde sie nach der Wiedervereinigung Teil der neuen urbanen Mitte. Ihre ungewöhnliche, zeltartige Form und ihre weithin leuchtende, gelbe Farbe machen sie zu einem der Wahrzeichen der Stadt. Mit ihrer ungewöhnlichen Architektur und der zur Zeit ihres Baus neuartigen Konzeption dient sie als Vorbild für Konzerthäuser in der ganzen Welt.

Berliner Philharmonie

Herbert-von-Karajan-Straße 1
10785 Berlin

Anfahrt mit dem AutoAnfahrt mit Bus und Bahn

Deutsches Hygiene-Museum

Museen

Deutsches Hygiene-Museum

Deutsches Hygiene-Museum

Das monumentale Gebäude im Stil der Neuen Sachlichkeit wurde von Wilhelm Kreis in den Jahren 1928 – 1930 erbaut und beherbergt das 1912 ursprünglich  als »Volksbildungsstätte für Gesundheitspflege« gegründete Museum, das sich heute als »Museum vom Menschen« versteht. Im Rahmen der 2010 abgeschlossenen Generalsanierung wurde auch der Große Saal vollkommen neugestaltet.

Deutsches Hygiene-Museum

Lingnerplatz 1
01069 Dresden

Anfahrt mit dem AutoAnfahrt mit Bus und Bahn

Festspielhaus Hellerau

Theater

Festspielhaus Hellerau

Festspielhaus Hellerau

1911 wurde das Festspielhaus Hellerau nach einem Entwurf des Architekten Heinrich Tessenow in der zu Dresden gehörenden Gartenstadt Hellerau erbaut. Mit seiner architektonischen Klarheit war es richtungsweisend für den Bauhausstil. Auftrag- und Ideengeber für das Festspielhaus war der Schweizer Musikpädagoge Émile Jaques-Dalcroze. Das Festspielhaus gilt als Zentrum der zeitgenössischen Künste, vor allem in Tanz und Musik, und stellt damit eine Konstante in der Dresdner Gegenwartskultur dar.

Festspielhaus Hellerau

Karl-Liebknecht-Straße 56
01109 Dresden

Anfahrt mit dem AutoAnfahrt mit Bus und Bahn

Frauenkirche

Kirchen

Frauenkirche

Frauenkirche

Die Frauenkirche berührt in einzigartiger Weise durch das intensive Zusammenwirken von Raum und Klang und durch den Gedanken der Versöhnung, der in den Konzerten mitschwingt. 1945 zerstört, ist die mit großem bürgerschaftlichem und internationalem Engagement wiederaufgebaute Kirche ein Mahnmal des Friedens. Ihr eindrucksvoller Innenraum lässt jedes Konzert zu einem Erlebnis werden.

Frauenkirche

Neumarkt
01067 Dresden

Anfahrt mit dem AutoAnfahrt mit Bus und Bahn

Dom St. Marien

Kirchen

Freiberger Dom St. Marien

Freiberger Dom St. Marien

Der Dom St. Marien gilt mit seinen außerordentlichen Kunstschätzen als Wahrzeichen der Stadt Freiberg und zieht so jährlich zahlreiche Besucher aus aller Welt an. Im ausgehenden 12. Jahrhundert als Marienkirche errichtet, wurde das Gotteshaus 1480 von Papst Sixtus IV.zum Dom ernannt. In den Jahren 1710 bis 1714 erbaute Gottfried Silbermann eine Orgel mit 44 Registern. Es war seine erste große Orgel in Deutschland und blieb das größte Werk, das er eigenhändig schuf.

Freiberger Dom St. Marien

Untermarkt 1
09599 Freiberg

Anfahrt mit dem AutoAnfahrt mit Bus und Bahn

Gebäudeensemble Deutsche Werkstätten Hellerau

Open Air

GebäudeEnsemble Dt. Werkstätten Hellerau

GebäudeEnsemble Dt. Werkstätten Hellerau

»Leben und Arbeiten, Kultur und Natur« – nach diesem Modell ließ der Unternehmer Karl Schmidt zusammen mit dem Deutschen Werkbund zu Beginn des 20. Jahrhunderts die Gartenstadt Hellerau und ihr Kernstück, das 1909/10 nach Entwürfen von Richard Riemerschmid als Fabrikneubau zur Produktion moderner Reformmöbel erbaute Gebäude Ensemble Deutsche Werkstätten Hellerau, errichten. Mitsamt dem Karl-Schmidt-Innenhof ist es heute ein vielseitiger und beliebter Veranstaltungsort.

GebäudeEnsemble Dt. Werkstätten Hellerau

Moritzburger Weg 67
01109 Dresden

Anfahrt mit dem AutoAnfahrt mit Bus und Bahn

Hauptverwaltungsgebäude der Sparkassen-Versicherung Sachsen

Sonstige

Hauptverwaltung der Sparkassen-Versicherung Sachsen

Hauptverwaltung der Sparkassen-Versicherung Sachsen

Das Gebäude der Hauptverwaltung der Sparkassen-Versicherung Sachsen wurde 1998 eingeweiht. Seine Architektur nimmt mit der Schiffsform und dem Komplex aus zwei selbstständigen Gebäuden, die mit zwei Glasbrücken verbunden sind, vielfachen Bezug zu Dresden und der Elblandschaft. Das Bauwerk wird erstmals von den Musikfestspielen als Veranstaltungsort genutzt.

Hauptverwaltung der Sparkassen-Versicherung Sachsen

An der Flutrinne 12
01139 Dresden

Anfahrt mit dem AutoAnfahrt mit Bus und Bahn

Kreuzkirche

Kirchen

Kreuzkirche

Kreuzkirche

In ihrer langjährigen Geschichte wurde die ursprünglich 1215 gegründete Kreuzkirche am Dresdner Altmarkt mehrfach zerstört, wieder auf- und umgebaut. 1989 wurde sie zum Zentrum der friedlichen Revolution in Dresden. Sie ist eine der bedeutendsten Aufführungsstätten für sakrale Musik in der sächsischen Landeshauptstadt und Heimstatt des Dresdner Kreuzchores.

Kreuzkirche

An der Kreuzkirche 6
01067 Dresden

Anfahrt mit dem AutoAnfahrt mit Bus und Bahn

Kulturpalast (Visualisierung)

Konzertsaal

Kulturpalast

Kulturpalast

Mit der Neukonzeption des Kulturpalasts, bestehend aus Konzertsaal, Städtischer Zentralbibliothek und Kabarett »Herkuleskeule«, wird dem in den späten 1960er-Jahren errichteten und jetzt fünf Jahre umgebauten Gebäude wieder seine ursprüngliche Rolle als kultureller Treffpunkt in der Mitte Dresdens zuteil. Im zentralen Innenbereich des Hauses wurde ein moderner, akustisch hochwertiger Konzertsaal von europäischem Rang implementiert – der bislang in Dresden völlig fehlte. Dieser bietet Platz für 1757 Besucher.

Dank des 2017 vollendeten Umbaus des Kulturpalasts hat nun auch die aus dem Zusammenschluss der Haupt-, Musik- und Jugendbibliothek entstandene neue Zentralbibliothek ihren Sitz mitten im Herzen der Stadt. Dieser neue Ort des Informationsaustauschs und der Kommunikation bietet etwa 5.500 Quadratmeter öffentliche Fläche, darunter einen vielfältig nutzbaren Veranstaltungsraum.

 

 

Kulturpalast

Schlossstraße 2
01067 Dresden

Anfahrt mit dem AutoAnfahrt mit Bus und Bahn

Konzerttermine

Termin Veranstaltung Tickets kaufen Termin merken
Termin merkenTermin gemerkt
Termin merkenTermin gemerkt
Termin merkenTermin gemerkt
Ausverkauft
Termin merkenTermin gemerkt
Ausverkauft
Termin merkenTermin gemerkt
Termin merkenTermin gemerkt
Termin merkenTermin gemerkt
Ausverkauft
Termin merkenTermin gemerkt
Martin-Luther-Kirche

Kirchen

Martin-Luther-Kirche

Martin-Luther-Kirche

Die von 1883 bis 1887 erbaute Martin-Luther-Kirche ist eine der wenigen Kirchen Dresdens, die von den Bombenangriffen des Zweiten Weltkrieges nahezu verschont blieben. Inmitten zahlreicher Gründerzeithäuser in der Neustadt gelegen, spielt sie eine wichtige Rolle im kirchlichen und kulturellen Leben der Stadt. Der neoromanische Innenraum bietet über 1000 Sitzplätze.

Martin-Luther-Kirche

Martin-Luther-Platz 5
01099 Dresden

Anfahrt mit dem AutoAnfahrt mit Bus und Bahn

Neumarkt

Open Air

Neumarkt

Neumarkt

Der Neumarkt war und ist identitätsstiftender Mittelpunkt Dresdens. Als ästhetisches Gesamtkunstwerk war er bis zu seiner Zerstörung 1945 ein geschlossenes Flächendenkmal bürgerlicher Barockbaukunst. Durch die rege Bautätigkeit nach der Wiedervereinigung, beginnend mit dem Wiederaufbau der Frauenkirche, verändert der heutige Platz seine Gestalt fortlaufend. Dabei zielt die Neubebauung auf eine Rekonstruktion vieler historischer Gebäude, die das Bild des Neumarktes in der Vergangenheit prägten.

Neumarkt

01099 Dresden

Anfahrt mit dem AutoAnfahrt mit Bus und Bahn

Palais im Großen Garten

Schlösser

Palais im Großen Garten

Palais im Großen Garten

Das romantische Barockpalais im Großen Garten diente bereits dem Hof als Veranstaltungsort für rauschende Feste. Sachsens erster Barockbau nach italienischem Vorbild wurde unter Johann Georg III. von 1676 bis 1683 erbaut und bietet heute den vielfältigsten Formen von Kammerkonzerten einen stimmungsvollen und akustisch brillanten Raum.

Palais im Großen Garten

Hauptallee/Am Palaisteich
01219 Dresden

Anfahrt mit dem AutoAnfahrt mit Bus und Bahn

Reithalle

Sonstige

Reithalle Dresden – Straße E®

Reithalle Dresden – Straße E®

Die Reithalle ist Teil des Kulturzentrums Strasse E® – einem Veranstaltungszentrum bestehend aus zwei Klinkerbauten im Dresdner Industriegebiet, die unter Denkmalschutz stehen. Ursprünglich war der Bau des gesamten Industriegeländes militärischen Zwecken gewidmet. Die damalige Nutzung als Reithalle der Königlich Sächsischen Kavallerie gab der heutigen Reithalle Straße E® ihren Namen. Zu Beginn der 1990er-Jahre wurde das Areal als idealer Schauplatz für Partys und Veranstaltungen entdeckt.

Reithalle Dresden – Straße E®

Werner-Hartmann-Straße 2
01099 Dresden

Anfahrt mit dem AutoAnfahrt mit Bus und Bahn

Residenzschloss (Kleiner Schlosshof)

Museen

Residenzschloss (Kleiner Schlosshof)

Residenzschloss (Kleiner Schlosshof)

Das Dresdner Residenzschloss war in der Vergangenheit nicht nur Regierungszentrum sächsischer Kurfürsten und Könige, sondern stets auch kultureller Mittelpunkt der Stadt. Nach der aufwändigen Rekonstruktion des im Zweiten Weltkrieg zerstörten Gebäudes kann das Schloss wieder an seine reiche kulturelle Vergangenheit anknüpfen. Ein besonderes Ambiente bietet der von einem transparenten Membrandach überspannte Kleine Schlosshof.

Residenzschloss (Kleiner Schlosshof)

Taschenberg 2
01067 Dresden

Anfahrt mit dem AutoAnfahrt mit Bus und Bahn

Residenzschloss (Fürstengalerie)

Museen

Residenzschloss (Fürstengalerie)

Residenzschloss (Fürstengalerie)

Die 2010 eröffnete Fürstengalerie des Dresdner Residenzschlosses bildet in einer 40 Meter langen Ausstellung die einst im Schloss residierenden sächsischen Kurfürsten und Könige aus der Albertinischen Linie des Hauses Wettin ab. Zwischen Gemälden und Büsten von Heinrich Göding, Zacharias Wehme, Louis de Silvestre, Pietro Graf Rotari und Ernst Rietschel entstand ein stimmungsvolles Ambiente und ein idealer Rahmen für Veranstaltungen.

Residenzschloss (Fürstengalerie)

Taschenberg 2
01067 Dresden

Anfahrt mit dem AutoAnfahrt mit Bus und Bahn

Schloss Pillnitz

Schlösser

Schloss Pillnitz

Schloss Pillnitz

Kurfürst Johann Georg IV. erwarb 1694 das Schloss für seine Favoritin Sibylle von Neischütz. August der Starke ließ den ersten Bau von seinem Lieblingsarchitekten Daniel Pöppelmann um das Wasserpalais und dasBergpalais erweitern. Bereits seit 1768 war Schloss Pillnitz die offizielle Sommerresidenz des Hofes und damit auch Ort glanzvoller Park- und Wasserfeste.

Schloss Pillnitz

August-Böckstiegel-Straße 2
01326 Dresden

Anfahrt mit dem AutoAnfahrt mit Bus und Bahn

Schloss Wackerbarth

Schlösser

Schloss Wackerbarth

Schloss Wackerbarth

Reichsgraf August Christoph von Wackerbarth hatte dieses Kleinod 1727 bis 1729 für sich als Alterssitz erbauen lassen. Die Schlossanlage, in der früher Fürsten residierten und August der Starke rauschende Feste feierte, beherbergt heute Europas erstes Erlebnisweingut und bietet ein ideales Ambiente für prickelnde Feste, genussvolle Entdeckungen und glanzvolle Veranstaltungen.

Schloss Wackerbarth

Wackerbarthstraße 1
01445 Radebeul

Anfahrt mit dem AutoAnfahrt mit Bus und Bahn

Semperoper

Theater

Semperoper

Semperoper

Schon beim Betreten umfängt den Besucher die Aura der langen, reichen Musiktradition, die das Haus und sein Orchester, die Sächsische Staatskapelle, heute noch fortschreiben. Ob großes Sinfoniekonzert oder Soloabend – die Bühne der prachtvollen Semperoper ist immer ein Ort für hochkarätige, glanzvolle Festspielbegegnungen.

Semperoper

Theaterplatz 2
01067 Dresden

Anfahrt mit dem AutoAnfahrt mit Bus und Bahn

Staatsoperette Dresden

Theater

Staatsoperette Dresden

Staatsoperette Dresden

Wo einst der Strom für Dresden produziert wurde, sorgt nun die Staatsoperette Dresden für spannungsvolle, elektrisierende Momente. Seit Dezember 2016 im neu entstandenen Kulturzentrum Kraftwerk Mitte angesiedelt, begrüßt das Haus in einem großzügigen Zuschauerraum mit 700 Plätzen seine Gäste. Die denkmalgeschützten Industriebauten mit ihren wertvollen historischen Klinkerfassaden des 19. und frühen 20. Jahrhunderts wurden sorgfältig restauriert und um moderne Gebäude ergänzt.

Staatsoperette Dresden

Kraftwerk Mitte 1
01067 Dresden

Anfahrt mit dem AutoAnfahrt mit Bus und Bahn

Tom Pauls Theater Pirna

Theater

Tom Pauls Theater Pirna

Tom Pauls Theater Pirna

Das liebevoll sanierte, spätgotische Eckhaus liegt direkt am pittoresken Pirnaer Markt. Um 1506 erbaut, beherbergt es heute das Tom Pauls Theater, die Ausstellung zu seiner Baugeschichte und Ilses Kaffeestube. Regelmäßig finden Führungen durch dieses faszinierende Baudenkmal statt. Auf dem Theaterspielplan stehen Kabarett, Lesungen, Konzerte u.v.m. Mit seiner Renaissance-Holzbalkendecke ist der Theatersaal akustisch hervorragend für klassische Kammermusik geeignet.

Tom Pauls Theater Pirna

Anm Markt 3
01796 Pirna

Anfahrt mit dem AutoAnfahrt mit Bus und Bahn

Sonstige

TU Dresden (Hochspannungshalle)

TU Dresden (Hochspannungshalle)

Die Hochspannungshalle an der TU Dresden zählt mit einer Länge von 45 m, einer Breite von 21 m und einer Höhe von 18 m zu den größten und modernsten Hochspannungslaboratorien Deutschlands. Die für Laien utopisch wirkenden Prüfanlagen in der Halle, die für Forschung und Lehre auf dem Gebiet der Hochspannungs- und Hochstromtechnik eingesetzt werden, sind eine ideale und eindrucksvolle Kulisse für vielfältige Veranstaltungen.

TU Dresden (Hochspannungshalle)

Mommsenstraße 10
01069 Dresden

Anfahrt mit dem AutoAnfahrt mit Bus und Bahn

Klingende Stadt

Sonstige

Überall in Dresden

Überall in Dresden

Überall in Dresden Anfahrt mit dem AutoAnfahrt mit Bus und Bahn

32 Tage

Programm

Vorverkauf & Ermäßigungen

Tickets

1.500 internationale

Künstler