Entdecke!

MUSIX – MUSIK PLUS X

Mach mit!

Klingende Stadt

Begegne!

Bohème 2020

»Musix« — Musik Plus X

Klingende Stadt

»Wie musikalisch ist Dresden?« Diese Frage stellten die Dresdner Musikfestspiele in den vergangenen zwei Jahren und riefen Laienmusiker und Profis, Jung und Alt, aus Sachsen und von außerhalb auf, Dresden zur »Klingenden Stadt« zu machen und gleichzeitig für Toleranz und Weltoffenheit zu werben. Die Antwort waren über tausend Mit­wirkende an  verschiedenen Spielstätten und ein Meer aus Musik in der gesamten Stadt! Auch 2018 laden die Festspiele wieder herzlich dazu ein, in allen Winkeln Dresdens zu musizieren und gleichzeitig eine völkerverbindende Botschaft zu senden.

Mehr Informationen und Anmeldung

Was ist »Musix«?

MUSIK PLUS X – der Bereich für Musikvermittlung bei den Dresdner Musikfestspielen – lädt dazu ein, spannende Entdeckungen rund um die Musik zu machen, in neue Hörräume einzutauchen, selbst musikalisch-künstlerisch aktiv zu werden und individuelle Brücken zur Musik zu finden. »MUSIX« setzt sich zum Ziel, Begeisterung und Wissen zu teilen und sich zu öffnen für den kreativen Dialog mit anderen Disziplinen. »MUSIX« will Anstoß und Türöffner sein: durch die spielerische Auseinandersetzung mit Musik, neue ästhetische Erfahrungen, anregende Kontakte und Gespräche, die Möglichkeit, sich überraschen, begeistern und inspirieren zu lassen, und durch neue und aufregende Formate.

MUSIX
Reithalle

Reithalle – Location für die »Classical Beats«

»CLASSICAL BEATS«

Die Reihe steht für die aufregende Verbindung von klassischer Musik und Clubkultur. Außerhalb des klassischen Konzertsaals, in der ungezwungenen Atmosphäre der Reithalle wird Musik von Bach bis Elektro aufgeführt. Gespräche mit den Künstlern gehören ebenso dazu wie eine Bar und DJs, die nach den Live-Konzerten auflegen.
»CLASSICAL BEATS« begeistert durch Künstler, die sich mit ihrer Kunst an die bisherigen Grenzen der Klassik wagen, ebenso aber auch durch das Spiel mit Räumen, Regeln und Ritualen des konventionellen klassischen Konzerte.

»Experience«

Ob lockerer Ausklang eines Konzertbesuches samt der Möglichkeit, mit den Künstlern persönlich ins Gespräch zukommen, Probenbesuche, Blick hinter die Kulissen oder Workshop zur Vorbereitung auf einen spannenden Abend: »EXPERIENCE« lädt ein zur unkonventionellen Begegnung mit klassischer Musik, dem Konzertbetrieb und den Künstlern. Mit einem gemeinsamen Ticket kann jeweils ein ausgewähltes Konzert der Dresdner Musikfestspiele und ein dazugehöriges Rahmenprogramm besucht werden.

Experience

TU Dresden, Andreas-Pfitzmann-Bau

TU Dresden, Andreas-Pfitzmann-Bau

»Sound & Science« 

Mit der Reihe »Sound & Sciene« setzen die Dresdner Musikfestspiele und die TU Dresden Musik und Wissenschaft in einen spannenden Bezug und initiieren einen facettenreichen Dialog. Berührungspunkte zwischen beiden Disziplinen gibt es viele, und im Austausch miteinander eröffnen sich immer neue Perspektiven auf die jeweils andere Welt.

»Sound & Science« – eine Kooperation mit der TU Dresden

BOHÈME 2020

Seit vier Jahren gibt es das Projekt »Bohème 2020«. Die Idee von Intendant Jan Vogler war es, junge, kreative Künstler unterschiedlicher Kunstsparten und Nationalitäten nach Dresden einzuladen, um ihnen im Rahmen der Dresdner Musikfestspiele ein freies und vor allem spartenübergreifendes künstlerisches Zusammenarbeiten zu ermöglichen.
2018 wird die »Bohème 2020« wieder neu formiert. Diesmal werden vier bis fünf junge, kreative Künstler eingeladen, die sich – festivalumspannend – vier Wochen  in Dresden aufhalten, um, inspiriert von  den Konzertinhalten und Spielstätten,  Aktionen und Performances rund um das Festival zu kreieren.

Mehr Informationen

Bohème 2020

Bohème 2020