Zum Hauptinhalt springen

RAPHAELA GROMES & JULIAN RIEM

Raphaela Gromes

Seitdem sich die Cellistin Raphaela Gromes und der Pianist Julian Riem vor über zehn Jahren beim »Richard-Strauss-Wettbewerb« in München kennengelernt haben, stehen sie als Duo mit großem Erfolg gemeinsam auf der Bühne. Nach Dresden reisen sie mit ihrem Programm »Femmes«, das im Februar 2023 auch als Aufnahme erschienen ist und Komponistinnen aus unterschiedlichen Epochen der Musikgeschichte in den Fokus stellt. Im Sächsischen Landesgymnasium Sankt Afra und im Palais im Großen Garten wird mit Werken von Nadia Boulanger, Henriëtte Bosmans, Elisabeth Kuyper, Clara Schumann und Pauline Viardot-García der Schwerpunkt auf dem 19. und 20. Jahrhundert liegen. Ein Muss im Konzertkalender (nicht nur) für alle, die immer schon einmal mehr Musik von Frauen entdecken wollten.

RAPHAELA GROMES VIOLONCELLO
JULIAN RIEM KLAVIER

»Femmes«
Werke von Lera Auerbach, Henriëtte Bosmans, Nadia Boulanger, Elisabeth Kuyper, Clara Schumann und Pauline Viardot-García


01. JUNI ERLEBNIS-KONZERTREISE NACH MEISSEN
13 UHR
Abfahrt nach Meißen. Die kulinarisch-musikalische Reise umfasst einen Besuch der Winzergenossenschaft Meißen (inkl. Weinverkostung und Imbiss), eine Führung durch die Staatliche Porzellan-Manufaktur sowie ein Abendessen im Traditionsrestaurant Vincenz Richter (auf Selbstzahlerbasis). Vor dem Spaziergang zum Konzert nach Sankt Afra wird dem Porzellanglockenspiel der Frauenkirche gelauscht. Die Rückfahrt erfolgt nach Konzertende.

Kosten: 73 € (inkl. Konzertticket PG 2, Buchungsfrist: 01. Mai 2024)
Mindestteilnehmerzahl: 15 Personen


Anmeldung und Informationen zum Ablauf über besucherservice@musikfestspiele.com

19.30 Uhr
Sächsisches Landesgymnasium Sankt Afra (Aula)