• Achtung: Verlängerte Anmeldefrist bis zum 12. April für die »Klingende Stadt« 2019

    Das Mitmachprojekt »Klingenden Stadt« geht 2019 in die vierte Runde und wir suchen wieder Profi- oder Hobbymusiker aller Genres sowie Tänzer und Tanzemsebles, die Dresden am Samstag, den 8. Juni zum Klingen bringen.

    Mehr
  • Der Vorverkauf für die Saison 2019/20 der »Palastkonzerte« hat begonnen

    Die »Palastkonzerte« der Dresdner Musikfestspiele gehen 2019/20 bereits in die dritte Saison. Auch in diesem Jahrgang werden wieder hochkarätige Solisten und Orchester außerhalb der Festivalzeit einmalige Musikerlebnisse im Konzertsaal des Kulturpalastes präsentieren.

    Mehr
  • Joshua Bell erhält den »Glashütte Original MusikFestspielPreis« 2019

    Der Violinist Joshua Bell gehört zu den großen Künstlern auf seinem Instrument unserer Zeit und kann auf eine mehr als drei Jahrzehnte andauernde beispiellose Karriere zurückblicken, die ihn mit den berühmtesten Orchestern und Dirigenten auf der ganzen Welt zusammengeführt hat. Neben seinen Projekten als Geiger und Künstlerischer Leiter der Academy of St Martin in the Fields ist er ein engagierter Vermittler von Klassischer Musik.

    Mehr
  • Achtung Programmänderung für das Konzert am 6. Juni in der Frauenkirche

    Für das ursprünglich auch mit Julia Lezhneva und dem Ensemble Il Baroquisti geplante Konzert gibt es eine Besetzungs- und Programmänderung. Der Countertenor Xavier Sabata begrüßt nun an seiner Seite seine spanische Sängerkollegin Sabina Puértolas und das La Folia Barockorchester. Mit einem feurigen Programm aus Opern von Georg Friedrich Händel und Werken von Antonio Vivaldi bleiben keine musikalischen Wünsche offen!

    Mehr

26

Tage

Programm & Tickets

1.500

inter-
nationale

Künstler

22

einzig-
artige

Spielstätten

Jan Vogler, Intendant der Dresdner Musikfestspiele seit 2008

Liebe Musikfreunde,

auf den kommenden Seiten möchten wir Ihnen die Saison 2019 ‚• der Dresdner Musikfestspiele unter dem Motto »VISIONEN« vorstellen. Visionen sind eine wichtige Ressource in der Evolution der Menschheit und ein Kernbaustein künstlerischer Inspiration. Ich möchte mit diesem Thema an die Gründung des Bauhauses vor 100 ‚ Jahren erinnern. Was für eine bahnbrechende ästhetische Neuausrichtung, die weit über die Grenzen der Architektur die Definition von Kultur, Geschmack, Lebensqualität und Nachhaltigkeit erneuert hat!

Grußwort des
Oberbürgermeisters

Der jüngste Jahrgang der Dresdner Musikfestspiele spürt der Kraft des Visionären in der Kunst nach und richtet damit auch den Blick auf das hundertjährige Bauhaus-Jubiläum 2019. Nicht nur in Weimar, Dessau und Berlin, sondern weltweit wird in diesem Jahr gefeiert, was die avantgardistische Strömung bewirkte.

Dirk Hilbert, Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Dresden

Dresdner Musikfestspiele 2017 (c) Kirsten Nijhof

Die Dresdner Musikfestspiele feierten 2017 ihr 40. Jubiläum.

Über die Musikfestspiele

Die Dresdner Musikfestspiele, die 2017 ihren nunmehr 40. Jahrgang feierten, sind eines der größten und renommiertesten Klassik-Festivals in Europa und präsentieren alljährlich zwischen Mai und Juni in viereinhalb Wochen ein hochkarätiges Programm von außergewöhnlicher Dichte und Vielfalt. Fulminante Orchesterkonzerte, facettenreiche Kammermusik, gefeierte Solisten – im Dialog zwischen den bedeutenden und prägenden Stimmen der internationalen Klassikszene und dem einzigartigen kulturellen und historischen Umfeld wird Dresden so zu einer pulsierenden Festspielstadt, deren Botschaft einer weltoffenen, vielfältigen und lebendigen Kulturmetropole national und international strahlt.

Glashütte Original MusikFestspielPreis

Im Jahre 2004 ins Leben gerufen, gehört der mit 25.000 € dotierte Glashütte Original MusikFestspielPreis seither zum festen Bestandteil der Dresdner Musikfestspiele. Ausgezeichnet werden herausragende Persönlichkeiten der Musikwelt, die sich um die Vermittlung klassischer Musik besonders verdient gemacht haben. Zu den Preisträgern zählen u. a. Christa Ludwig, Gustavo Dudamel, die Berliner Philharmoniker und Sir Simon Rattle, Hélène Grimaud, Hilary Hahn, Mariza und Andris Nelsons.

Glashütte Original MusikFestspielPreis

Glashütte Original MusikFestspielPreis

Dresdner
Festspielorchester

Jährlich formieren sich einige der herausragendsten Musiker für historische Aufführungspraxis aus den renommiertesten europäischen Alte-Musik-Ensembles zum 2012 gegründeten Dresdner Festspielorchester als dem Klangkörper der Dresdner Musikfestspiele. Mit großer Entdeckerfreude, Präzision und einem feinen Gefühl für authentische Interpretationen spürt das Dresdner Festspielorchester dem Originalklang verschiedener Epochen, vom Barock bis zur Spätromantik, nach und schließt so eine Lücke im Musikleben der Stadt. Dabei spielen die Musiker auf Originalinstrumenten entsprechend Entstehungszeit und historischem Hintergrund, was bei den Streichern die Verwendung von Darmsaiten bedeutet und im Bläserbereich ein vollkommen neuartiges Klangbild entstehen lässt.

Die Themen der Musikfestspiele seit 2009